Willkommen auf unserer Homepage


Die St. Nikolausbruderschaft begrüßt ihre regelmäßigen Homepage Besucher auf unserer Homepage. Unsere Seite ist auch mit Mobilgeräten sehr angenehm zu lesen ohne aufwendiges Scrollen auf dem Handy. Das Design haben wir mit unserem Anbieter Jimdo gestaltet. Schaut einfach mal rein und informiert Euch über die Aktivitäten unserer Bruderschaft.

Wem die Seite gefällt oder wer noch etwas vermisst, kann gleich unser neues Kontaktformuar ausprobieren und unserem Homepagebetreuer eine Nachricht senden.

Gottesdienst zur Kirmes am Sonntag, 16. Mai - leider aber keine Prunkfeier

Zwar konnten wir auch in diesem Jahr keine Frühkirmes feiern, dennoch versammelten sich 30 Bruderschaftler mit Königshäusern, Vorstand und Fahnen am Kirmessonntag, den 16. Mai 2021 zum Gottesdienst in der St. Nikolaus-Kirche zum Gottesdienst, den Pfarrer Hermann Küppers zelebrierte.

Der Gottesdienst wurde musikalisch durch den Organisten Herrn Machnik, 2 Sängern des Kirchenchores und einer Gruppe der Hardter Blasmusik gestaltet.

Zum Einzug erklang das bekannte "Tochter Zion". Hierbei kam schon etwas Wehmut auf, denn uns allen ist der Einzug des Schützenzugs in die Kirche, mit diesem Stück, von den Bläsern in voller Besetzung gespielt, sehr vertraut.

Präsident Hermann Josef Hauser sandte Grüße an alle Schützen, die sowohl in der Kirche als auch per Livestream am Gottesdienst teilnahmen und drückte die Hoffnung aus, dass wir in 2022 wieder richtig Kirmes feiern können.

Sollte das Infektionsgeschehen weiter zurückgehen, können wir vielleicht doch noch im Sommer, evtl. zum Spätkirmestermin Ende August, eine größere gemeinsame Feier abhalten. Der Vorstand wird sich hierzu in den nächsten Wochen Gedanken machen und über unsere Pläne dann informieren.

Bruderschaft erhält Soforthilfe für gemeinnützige Vereine von Stadtsparkasse

Der Vorstand der St.Nikolaus-Bruderschaft hat im Februar diesen Jahres einen Antrag an die Stadtsparkasse Mönchengladbach auf Zuteilung einer Soforthilfe für gemeinnützige Vereine aus dem PS-Zweckertrag 2020 gestellt. Nunmehr wurde uns durch die Stadtsparkasse mit Schreiben vom 21.April 2021 eine Zuwendung von 800,-- € zugesagt.

Dieser Betrag soll für die Uniformausstattung einer Jugendgruppe verwandt werden, die künftig unsere Jungschützenfahne übernimmt, damit die künftige Fahnengruppe in angemessenem Outfit mit der Fahne an unseren Umzügen und Veranstaltungen teilnehmen kann. Leider hatten wir ja durch die Pandemie und die dadurch seit mehr als einem Jahr ausgefallenen Veranstaltungen keine Gelegenheit, für die Ausstattung der Jugendlichen zu sammeln oder auf andere Weise Einnahmen zu generieren.

Von daher kommt uns die Zuwendung der Stadtsparkasse sehr entgegen.

Wir werden, sobald Vereinsleben wieder möglich ist, zusammen mit dem Förderverein und den Jugendlichen abstimmen, welche Ausstattungsteile konkret angeschafft werden sollen.

Unser herzlicher Dank gilt der Stadtsparkasse, vor allem dem Leiter der Hardter Geschäftsstelle Michael Kinnewig und seinem Vertreter André Gerken für ihr Engagement im Sinne unseres Brauchtums.

 

 

Nachruf auf unseren Generalfeldmarschall Franz-Josef Heinen

Am 10. April 2021 verstarb unser Generalfeldmarschall Franz-Josef Heinen mit 81 Jahren.

Franz-Josef war einer unserer verdientesten und ältesten Mitglieder der St.Nikolaus-Bruderschaft. Er gehörte über 60 Jahre der Bruderschaft an. 1980 trat er in die damalige Generalität ein und war zunächst deren Major. Seit 1996 bekleidete er das Amt des Generalfeldmarschalls und damit des höchstens Offiziers der Bruderschaft. Dieses Amt hatt er bis zu seinem Tod inne, obwohl er in den letzten Jahren alters- und krankheitsbedingt nicht mehr aktiv mitmarschieren konnte.

Schon bevor er Generalfeldmarschall wurde, war Franz-Josef lange Zeit im Vorstand tätig und bekleidete unter anderem 5 Jahre das Amt des Vizepräsidenten der Bruderschaft. Lange Jahre leitete er auch die Schießabteilung und nahm bis vor kurzem dort noch an Wettkämpfen teil.

Den Höhepunkt seines Bruderschaftslebens erlebte Franz-Josef 1992 als Schützenkönig. Zweimal gehörte er als Minister dem Königshaus an.

Im Laufe seines Bruderschaftslebens hat Franz-Josef zahlreiche Ehrungen erhalten, zuletzt 2013 das Schulterband zum St.Sebastianus-Ehrenkreuz.

Auch außerhalb der St.Nikolaus-Bruderschaft nahm Franz-Josef rege am Hardter Ortsleben teil. Viele Jahre gehörte er der St.Matthias-Bruderschaft an, mit der er 4mal nach Trier gepilgert ist.

Die St.Nikolaus-Bruderschaft verliert mit Franz-Josef Heinen einen herausragenden Bruderschaftler. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Aktuelles aus der St.Nikolaus-Bruderschaft

Liebe Bruderschaftler, liebe Freunde unserer Bruderschaft,

 

leider lässt es die Pandemie noch nicht zu, sich wieder in einem größeren Kreis zu treffen, so dass wir auch in diesem Jahr unsere für März geplante Generalversammlung auf unbestimmte Zeit verschieben müssen. Der Vorstand hat in mehreren online-Sitzungen über die diesjährigen Veranstaltungen beraten. Nach derzeitigem Stand ist es nicht möglich, im Mai Frühkirmes zu feiern.

Wir haben verschiedene Alternativen zum Verlegen der Kirmes abgewogen. Der Vorstand hat einstimmig entschieden dieses Jahr keine großen Zeltveranstaltungen abzuhalten, die Gesundheit unserer Bruderschaftler und der Gäste stand bei der Entscheidung im Vordergrund.

Nach Rücksprache planen auch unsere Nachbarbruderschaften, in diesem Jahr keine Prunkfeierlichkeiten.

Wir können Euch versichern, dass uns diese Entscheidung nicht leichtgefallen ist. Gerne würden wir, nachdem schon im Vorjahr fast alle Veranstaltungen ausgefallen sind, wieder mit Euch feiern, allerdings sind hierfür derzeit die Voraussetzungen nicht gegeben.

Wir hoffen, dass im kommenden Jahr wieder unbeschwert gefeiert werden kann und freuen uns schon darauf.

Sollten sich die Gegebenheiten im Laufe des Jahres verbessern hoffen wir unser Weinfest und das Patronatsfest mit Euch feiern zu können.

Bis dahin, bleibt gesund!

Es grüßt Euch herzlich der Gesamtvorstand

Hermann Josef Hauser

Präsident

 

 

Patronatsfest 2020 -Leider ohne Nikolausfrühstück

Am 06. Dezember ist Nikolaustag und unser Patronatsfest. Leider konnten wir es in diesem Jahr wegen der bestehenden Kontaktverbote nicht wie üblich feiern und mussten auf das gemeinsame Nikolausfrühstück verzichten. Dennoch fand am Sonntag, 06. Dezember in der St.Nikolauskirche ein Gottesdienst zum Patronatsfest der Pfarre und unserer Bruderschaft statt, an dem neben Königshaus, Fahne und Vorstand auch eine Reihe Bruderschaftler teilnahmen.

Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Rüdiger Hagens zelebriert, der an diesem Tag von Präsident Hermann-Josef Hauser als neuer Präses der Bruderschaft vorgestellt wurde.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden dann 6 Bruderschaftler für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Insgesamt feiern in diesem Jahr 17 Bruderschaftler ein Jubiläum ihrer Mitgliedschaft. Aufgrund der Pandämie werden die meisten Ehrungen durch die Brudermeister vorgenommen.

Es war ein schöner Gottesdienst, auch Dank der musikalischen Gestaltung durch Teile des GdG-Chores. Allerdings haben wohl die meisten das anschließende Frühstück und gemütliche Beisammensein im Pfarrheim vermisst. Es bleibt die Hoffnung, dass dieses im nächsten Jahr wieder stattfinden kann.

 

Jubilare 2020 mit Präses Pfarrer Hagens, Königen und Präsidium der Bruderschaft

Generalversammlung fand am 28. August 2020 statt

Die im März 2020 wegen des damaligen Lockdown ausgefallene Generalversammlung der St. Nikolaus-Bruderschaft wurde am Freitag, den 28. August 2020 nachgeholt. Knapp 70 Bruderschaftler waren der Einladung zum Pfarrheim gefolgt. Nach dem Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder erläuterte der 1. Kassierer Mark Glasmacher die Einnahmen und Ausgaben des abgelaufenen Geschäftsjahres 2019. Geschäftsführer Ralf Heinen hielt in seinem Geschäftsbericht einen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Schließlich wurde der bisherige Vorstand auf Antrag von Fred Hendricks einstimmig entlastet.

Ein Antrag auf Satzungsänderung mit dem Inhalt, dass die Mitgliedschaft in der Bruderschaft künftig allen Personen, unabhängig vom Geschlecht, offensteht, fand keine Mehrheit unter den anwesenden Mitgliedern. Mit einem weiteren Antrag, das Alter für die Zulassung zum Jungkönigsvogelschuss auf 30 Jahre zu erhöhen,wird sich der Vorstand noch konkret auf Basis der hierfür geltenden Bestimmungen des Bundes beschäftigen und den Punkt auf die Tagesordnung der nächsten Generalversammlung im März 2021 setzen.

Bei den nachgfolgenden Neuwahlen zum Vorstand kandidierten der bisherige 2. Geschäftsführer Frank Steinmetz sowie die Brudermeister Jürgen Giesen, Robert Schommer und Josef Zenzes nicht mehr. Ihnen sei auch an dieser Stelle für ihren langjährigen Einsatz herzlich gedankt.

Wiedergewählt wurde Präsident Hermann Josef Hauser für 3 Jahre, der die Wahl annahm, aber erklärte, dass es seine letzte Amtsperiode sei und die Bruderschaftler konkret überlegen sollten, wer die Nachfolge als Präsident übernehmen könne.

Neuer 2. Geschäftsführer wurde Jochen Lüngen, als neue Brudermeister wurden Alexander Cleuvers, David Scheepers und Andreas Sasum gewählt.

Abschließend drückte der Präsident die Hoffnung aus, dass nach dem Corona-Jahr 2020 in 2021 die Aktivitäten der Bruderschaft, insbesondere die Kirmes, wieder wie gewohnt stattfinden können.

Impressionen vom Gottesdiernst zur Frühkirmes 2020 am 23.05.2020